Besprechung »Kernkompetenzen für Mediation und Konfliktmanagement« in »mediation aktuell«, Dezember 2008

Das zweite Buch von Doz. Glasl aus der Buch & Film-Reihe `Professionelles Konfliktmanagement´ im Verlag Concadora stellt einen Pionier des Konfliktmanagements vor, dessen Ideen und Impulse auch die Mediation maßgeblich beeinflusst haben.
Das Modell der Konfliktpartnerschaft von Dudley Weeks ist zunächst als Hilfe zur Selbsthilfe für Personen in Konflikten entstanden und hat daher nicht nur die Lösung eines konkreten Konfliktfalles zum Ziel sondern auch die nachhaltige Verbesserung der Beziehung.
Von dieser Zielsetzung ausgehend versteht Dudley Weeks einen Konflikt als Kooperationsbeziehung. In ihr manifestiert sich eine gemeinsame Herausforderung zur Zusammenarbeit mit dem Focus „Wir gemeinsam gegen den Konflikt“.
Zunächst werden andere Mediationsmodelle mit dem Modell von Dudley Weeks verglichen und danach seine acht wesentlichen Schritte zur Konfliktlösung, die „Kernkompetenzen“, beschrieben. Doz. Glasl zeigt ergänzend die Möglichkeiten auf wie diese Schritte in Mediation und Konfliktmanagement angewendet werden können.
Die Schritte werden einzeln beschrieben, analysiert und in die Praxis der Mediation übersetzt. Begleitet wird die Theorie durch zahlreiche Konfliktbeispiele (z.B. zum Umgang mit Bedürfnissen der Konflikt zwischen Erika und Helga, S. 167f), Übungen und Reflexionsimpulsen (z.B. Kriterien für das „Machbare“ bei Nahzielen in der Lösungssuche, S. 235) sowie Hinweise auf Beispiele aus der beiliegenden CD.
Zu jedem Schritt werden konkrete Anregungen zur praktischen Gestaltung und zur konkreten Formulierung (z.B. für die Eröffnung und die Schaffung einer partnerschaftlichen Atmosphäre, S. 116f) für das Gespräch der und mit den Konfliktparteien gegeben.
Die vielfältigen Impulse geben Anlass die eigene Praxis als Mediator/in zu reflektieren, neue Sichtweisen in den Blick zu nehmen und aus den unterschiedlichen Beispielen sowie Sprach- und Handlungsmodellen Elemente in das eigene Handeln aufzunehmen.
Die Lektüre des Buches ist geeignet eine grundlegende Erweiterung der Sicht eines Konfliktes zu ermöglichen, für einzelne Mediationsschritte hilfreiche Elemente in die Hand zu geben und auch Optionen zu eröffnen wie die Konfliktpartner selbst durch alternative Handlungsanleitungen und anderes Fragen Wege aus dem Konflikt erarbeiten können.
Das Buch vermittelt ein faszinierendes Modell mit dem Focus auf nachhaltige Veränderungen in der Beziehung. Es ist eine Fundgrube für kreative, positive Interventionen in der Mediation. Es ist damit ein ideales Arbeitsbuch aus dem jede/r Mediator/in und auch jede/r Konfliktbeteiligte Anregungen und Hilfen entnehmen kann. Eine besondere Bereicherung ist auch wieder die beiliegende CD, die die Inhalte des Buches auf plastische Weise sichtbar und erlebbar macht.

Mag. Marianus Mautner, Bundessprecher des Österreichischen Bundesverbandes der MediatorInnen (ÖBM)

Grundlagen der Mediation
Die Kernkompetenzen für Mediation und Konfliktmanagement
Friedrich Glasl
Dudley Weeks

D. Weeks stellt in Buch und Film seinen Ansatz der Mediation und Konfliktpartnerschaft vor. F. Glasl beschreibt die Stellung von D. Week´s Ansatz im Kontext der heute gängigen Mediationsverfahren und zeigt, wie dieser in der Mediationspraxis angewendet werden kann.