Ausbildung zur MBSR TrainerIn beim Zentrum für Achtsamkeit (ZAS)

Wir versuchen nicht irgendwo hinzugelangen,
sondern arbeiten daran, vollkommen dort zu sein,
wo wir schon sind. J.Kabat-Zinn

MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) wurde von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn 1979 an der Universität von Massachusetts (USA) als Selbsthilfe zur Stressbewältigung entwickelt. Ein MBSR-Kurs besteht aus 8 Sitzungen à 2,5 Stunden und einem Achtsamkeitstag. Wissenschaftliche Forschungen der letzten 30 Jahre haben zur weltweiten Verbreitung des MBSR-Programms beigetragen. Sie zeigen, dass sich Widerstandsfähigkeit gegen Stress entwickelt und Gelassenheit, Einfühlungsvermögen und bewusstes Handeln verstärkt werden. Es wächst auch die Bereitschaft zur ehrlichen Auseinandersetzung mit sich selbst. MBSR-LehrerInnen bieten dieses Programm nicht nur auf dem freien Seminarmarkt an, sondern auch in ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen, in Kliniken, in Schulen, Universitäten und Fortbildungsakademien, in Verwaltungen, in großen Konzernen und in mittelständischen Betrieben sowie bei Gewerkschaften. ist die Fähigkeit des Geistes wahrzunehmen, was gerade im Moment geschieht, ohne die Erfahrung werten oder verändern zu wollen. Es geht darum, das Erlebte einfach anzunehmen – so wie es ist, mit einer gelassenen, liebevollen und offenen Haltung sich selbst und anderen gegenüber.

Was haben Sie von der Ausbildung?

• Sie können den 8-wöchigen MBSR-Kurs selbständig durchführen

• Sie sind in der Lage, situationsangepasst unterschiedliche Achtsamkeitstrainings zu konzipieren und durchzuführen

• Sie haben Ihre eigene Meditationspraxis vertieft und Sie haben Anregungen bekommen, sich auf diesem Weg ständig weiterzuentwickeln

• Sie haben gelernt, Achtsamkeit im Alltag zu praktizieren und diesen Ansatz auch an Ihre KursteilnehmerInnen zu vermitteln

• Sie haben sich so mit den theoretischen Hintergründen der Achtsamkeit, der Stressforschung und der Gehirnforschung beschäftigt, dass Sie die Anwendung und Wirkung der MBSR-Methoden vertieft verstehen und unterrichten können.

• Sie haben intensive, regelmäßige Erfahrungen mit achtsamer Körperarbeit gemacht und Sie können die Yogaübungen des MBSR-Programms unterrichten

• Sie können achtsame Kommunikation in Ihren eigenen Beziehungen anwenden und auch im MBSR-Programm unterrichten

• Sie haben die Haltung und die Methodik der achtsamen Gesprächsführung verinnerlicht • Sie haben Gruppenleitungsmethoden kennen gelernt und sich mit schwierigen TeilnehmerInnen und Situationen in MBSR-Gruppen auseinandergesetzt.

Inhalte der Ausbildung

Themen, Methoden, Designs und Organisation des MBSR-Programms

• Die buddhistischen Wurzeln des Achtsamkeitstrainings

• Theoretische Hintergründe zu Achtsamkeit, Stressentstehung und Stressbewältigung, Körpererfahrung, Wahrnehmung

• Achtsame Kommunikation • Haltungen und Methoden beim Lehren der Achtsamkeitsmeditation

• Der Alltag als Achtsamkeitsübung

• Umgang mit speziellen Gruppendynamiken und schwierigen TeilnehmerInnen • Kontraindikationen für die Teilnahme an einer MBSR-Gruppe

• Weiterentwicklung und Vertiefung der eigenen Achtsamkeitspraxis

• Auseinandersetzung mit persönlichen Automatismen und Schattenseiten

• Anregungen für Achtsamkeitstrainings in Unternehmen, Behörden, Schulen, im Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen

• Die gesellschaftliche Bedeutung der Achtsamkeit regelmäßig Achtsamkeit praktizieren oder beruflich in diesem Bereich tätig sind, z.B. als MBSR-Lehrer, Psychologe, Arzt oder Coach.

In einer Achtsamkeits-Gruppe kann sich ein Raum von Stille und Gewahrsein entwickeln, in dem besondere Erfahrungen möglich sind. Dafür ist allerdings Vertrauen absolut notwendig:

• „Vertrauen in die Praxis,

• Vertrauen in die Stille,

• Vertrauen in die Weite des Gewahrseins, die mit nichts gefüllt werden muss,

• Vertrauen in den Augenblick, der nichts anderes hervorbringen muss und nicht beschrieben werden muss,

• Vertrauen in die Schönheit jedes Menschen im Raum, so wie er oder sie ist. Das ist einer der vielen Gründe, warum wir immer wieder sagen, dass es das Wichtigste ist, dass das Lehren aus der eigenen Praxis entsteht. Es gibt einfach keinen anderen Weg. Deshalb ist eine verfeinerte Wahrnehmung der eigenen Geisteszustände so wichtig.“ (Jon Kabat-Zinn)

 

Weitere Informationen über die MBSR Ausbildung und weitere Angebote des ZAS Zentrums für Achtsamkeit finden Sie hier: www.zas-stuttgart.de

 

 

ZAS

Zentrum für Achtsamkeit Stuttgart

Achtsamkeitstraining / Ausbildung / Coaching

Susanne Breuninger-Ballreich

Gartenstraße 44

70563 Stuttgart

Tel.: 0711-7351748 / Fax 0711-7353558

www.zas-stuttgart.de