Joseph Duss-von-Wer­dt

Joseph Duss-von Werdt (Prof. Dr. phil., Dr. theol.) ist Psychologe, Theologe und Hochschullehrer. Er ist Spezialist im Bereich der Familientherapie und gilt als Pionier der Mediation. Er war Mitbegründer und 20 Jahre Leiter des Instituts für Ehe und Familie in Zürich und ist Gründer der Zeitschrift „Familiendynamik“. Bis 1997 wirkte er als Titularprofessor für Systemische Familientherapie an der Universität Freiburg (Schweiz). Im Rahmen einer Auftragsforschung für die Bundesregierung über die „Scheidung in der Schweiz“ hatte er erste Kontakte mit Mediation. Sie wurde theoretisch, historisch, praktisch und publizistisch zum zweiten Beruf. Seit 1998 ist er als Lehrbeauftragter für Geschichte und Grundlagen der Mediation an der Fernuniversität Hagen tätig und berät nationale und internationale Organisationen bei der Einführung von Mediation.

Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen zählen: „Einführung in Mediation“ (Heidelberg 2008), „homo mediator. Geschichte und Menschenbild der Mediation“ (Stuttgart 2005) und „Die Welt der Mediation. Entwicklung und Anwendungsgebiete eines interdisziplinären Konfliktregelungsverfahrens“ (Klagenfurt 1998).

 

Aktuelle Veranstaltung oder ähnliches des Autor