Konfliktklärung in Teams und Organisationen

24,00 

Buch flexibler Einband, Kartoniert, 208 Seiten
Erscheinungsdatum Juni 2010
ISBN 978-3-934391-49-9

innerhalb von 2-3 Tagen lieferbar

Kategorie:

Beschreibung

Leseprobe:

Zuerst möchte ich der Frage nachgehen, ob Konflikte, die ja erst mal als unliebsam erlebt werden, auch einen Sinn haben können. Im Folgenden werden wir uns Konfliktdefinitionen nähern, um unser Verständnis von Konflikten zu schärfen.

Machen Konflikte “Sinn” und was bewirken sie?
Konflikte werden in der Regel als lästig, ja als überflüssig betrachtet. Manchmal führt schon (wohlmeinende) Kritik zu Konflikten bzw. wird konflikthaft verarbeitet. Manche Mitmenschen betonen ihr Harmoniebedürfnis und zeigen damit wie schwer es ihnen fällt, Konflikte als zum Leben dazugehörig zu akzeptieren. Nun sind allerdings Veränderung und Bewegung, ganz allgemein können wir auch von Evolution sprechen, ohne Konflikte nicht vorstellbar.

Sigmund Freud hat wohl als erster in seiner Konflikttheorie deutlich gemacht, dass seelische Konflikte auch eine Chance zum Verstehen bieten. Er schreibt “das Symptom sei hilfreich” (1917, S. 264) und meint damit, dass (seelische) Konflikte verstehbar und damit potenziell heilbar sind. Verhärtete Standpunkte oder Positionen, wie sie sich in eskalierten Konflikten manifestieren, können wir in diesem Sinne ebenfalls wie ein Symptom verstehen. Ich denke dabei an das Bild des Eisberges, das in der Mediation zur Veranschaulichung immer herangezogen wird. Es symbolisiert, dass ein Konflikt erst dann im Konsens gelöst werden kann, wenn wir in die tiefere, verborgene Schicht vordringen, dorthin wo wir die Interessen und Bedürfnisse freilegen müssen. Hier gleicht der Weg der Mediation dem der Psychoanalyse. Bei letzterer finden wir den Weg zum Verständnis der Konfliktdynamik, die sich im Symptom verbirgt, durch die Wege zum Unbewussten. In der Mediation finden wir einen Zugang, indem wir die tiefere Schicht über die Klärung der Interessen und Bedürfnisse freilegen.

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-934391-49-9

Paperback

Ja

nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen